TYPOlight Videotraining

Im Herbst 2009 aufgenommen und kurz vor Weihnachten erschienen, hieß das System noch TYPOlight. Bei video2brain ist das Training nicht mehr erhältlich, aber es kann bei amazon noch erworben werden. Darin einige Filme, die nur in diesem Training enthalten sind.

Zum Videotraining

Die erste Auflage des Video-Trainings ist namentlich überholt, zeigt aber viele Filme zu Themen, die in der zweiten Auflage des Videotrainings nicht noch einmal wiederholt wurden, wenn sich im Nachfolger Contao keine Änderungen bzgl. der Vorgehensweise ergeben haben. Sie finden auch hier Erklärungen über die Grundidee des CMS und werden von der Installation des Systems über die verschiedenen Möglichkeiten der Inhaltsdarstellung bis hin zur Implementierung und Konfiguration komplexerer Modulkombinationen geführt. Das Template „WebConsulting“ von iNetRobots ist als kostenlose Beilage beigefügt.

Inhalt und Beispielfilme

Auf der Webseite von video2brain können Sie sich einen Überblick über die Themen des Videotrainings verschaffen. Außerdem sind dort zehn Beispielfilme freigeschaltet, die Ihnen einen Eindruck verschaffen sollen, ob sich der Kauf oder das Abo für Sie lohnt.

Zum Inhaltsverzeichnis mit Beispielfilmen bei video2brain

Errata

Nobody is perfect! In diesem Sinne finden Sie im Folgenden einige Korrekturen zum Videotraining.

Was fest steht: Auch in folgenden Auflagen wird das Thema CSS nicht umfassend behandelt werden. Vorgestellt wird das CSS-Framework von Contao, Möglichkeiten zur Bearbeitung der Styles und das Grundkonzept von CSS. Besonderheiten bei der Gestaltung einzelner Elemente werden kurz gezeigt. Ich verweise in Sachen CSS gerne auf die Reihe Little Boxes von Peter Müller - sehr empfehlenswert!

Film 2.1: Eine lokale Testumgebung einrichten

Ich bin nicht darauf eingegangen, wie man eine Datenbank anlegt. So gehen Sie vor, wenn Sie XAMPP nutzen:

1. Gehen Sie im Browser auf die Adresse "localhost"
2. Wählen Sie unter "Tools" "phpMyAdmin"
3. Erstellen Sie dort eine neue Datenbank mit Kollation "utf8_unicode_ci" und einem beliebigen Namen

Die Zugangsdaten der Datenbank für die Contao-Installation lauten dann:
- Host: localhost
- Name: wie vergeben
- Benutzer: root
- Passwort: ohne oder wie vergeben

Film 4.1: Überblick - Zusammenhänge in Contao

Die inneren Klassen im Standard-Seitenlayout heißen ".inside" und nicht "inner". Die Fehlleistung ist auf Restbestände zurückzuführen, die sich aus früherer Beschäftigung mit einem anderen System noch in meinem Kopf halten. Sie verblassen zusehends.